Aktuelles von Dittmann GartenBaumschule GbR

Rhododendren und Azaleen

orange Azalee

Die Rhododendren sind eine Gattung überwiegend immergrüner Sträucher aus der Familie der Heidekrautgewächse. Der Name "Rhododendron" oder auch "Rosenbaum" wurde bis ins 17. Jh. für den Oleander gebraucht und erst von Carl von Linné auf die Alpenrose übertragen.

Weltweit gibt es über 1.000 Arten, die meisten davon sind in Asien, etliche in Nordamerika heimisch. In Europa kommen acht Arten vor, die teils in Alpenwäldern heimisch sind, teils im äußersten Südeuropa. In Mitteleuropa sind die Rhododendren wegen ihrer großen, trompetenförmigen weißen, lila oder roten Blüten als Ziersträucher beliebt. In Südwestirland finden sich ganze Wälder aus verwilderten Rhododendren.

Rhododendronblüte

Gartenazaleen sind robuste, winterharte Sträucher. Jedes Jahr von April bis Mai/Juni erfreut die Pflanze durch die Schönheit der Blüten und Blütenreichtum. Gartenazaleen lieben humosen, lockeren und vor allen Dingen sauren Boden, den man bei der Pflanzung mit Torf bzw. Moorerde ausreichend verbessern sollte. Sie blühen je nach Sorte in den unterschiedlichsten Farben. Im Unterschied zu ihren immergrünen Schwestern, kommen auch leuchtend orange und goldgelbe Blütenfarben vor. Kommen Sie gerne vorbei und lassen Sie sich von der Farbenpracht begeistern.

Ihre Gärtner geben Ihnen gern weitere Informationen zu Pflanzung und Pflege von Rhododendren - damit Sie lange Freude an diesen schönen Büschen haben.

Azaleenblüte

Die besten Hausbäume

Ein Hausbaum gehört zum Garten wie das Dach zum Haus. Er vermittelt ein besonderes Gefühl von Geborgenheit. Auch wenn nur wenig Platz zur Verfügung steht, braucht man auf dieses prägnante Gartenelement nicht zu verzichten. Denn kleinkronige Bäume bleiben im Vorgartenrahmen, ohne Ihnen über den Kopf zu wachsen.

Einen Baum pflanzt man nicht jeden Tag, man sollte sich deshalb vor dem Kauf gründlich informieren. Es lohnt sich, vor dem Kauf eines Hausbaumes zu überlegen, welche Kriterien der Gartenbaum erfüllen soll. Soll er beispielsweise Schatten und Früchte spenden oder einfach nur ein gestalterisches Element im Garten sein?

 

Die vorhandenen Eigenschaften des Standortes sollten unbedingt berücksichtigt werden. Für einen sonnigen oder schattigen, für einen exponierten oder geschützt liegenden Platz kommen jeweils andere Baumarten in Betracht. Wieviel Wurzelraum steht zur Verfügung und wie ist der Boden beschaffen? Natürlich ist die Größe des Gartens entscheidend, um eventuelle Grenzabstände berücksichtigen zu können.

Wir helfen Ihnen gerne und beraten Sie bei der Auswahl. Neben „klassischen“ Kugelformen stehen schlanke Säulenformen, Hängeformen und kleinkronige Bäume in großer Auswahl zur Verfügung. Für „ungeduldige“ Gartenbesitzer gibt es auch reifere Pflanzen, die schon aus dem Jugendalter herausgewachsen sind. So lässt sich sicherlich für jeden Garten der passende Hausbaum finden.


Aktuelles
finden Sie hier:

Die Rhododendren sind eine Gattung überwiegend immergrüner Sträucher aus der Familie der Heidekrautgewächse. Der Name "Rhododendron" oder auch "Rosenbaum" wurde bis ins 17. Jh. für den Oleander gebraucht und erst von Carl von Linné auf die Alpenrose übertragen. Weltweit gibt es über 1.000 Arten, die meisten davon sind in Asien, etliche in Nordamerika heimisch. In Europa kommen acht…
Erfahren Sie mehr »

Rhododendronblüte
Unsere Tipps
finden Sie hier:

Viele Sommerblumen können Sie ohne aufwändige Vorkultur im Glashaus oder in der Wohnung direkt ins Freiland aussäen. Erwartungsgemäß blühen Direktaussaaten später als vorgetriebene Pflanzen. Geeignet für die Direktsaat sind Schnellkeimer wie Ringelblumen, Schleifenblumen, Bienenfreund und Schleierkraut. Schnittblumen säen Sie in Reihen aus, die sich besser pflegen lassen. Blumenwiesenmischungen können Sie breitwürfig ausbringen.

Erfahren Sie mehr »
Haben wir Ihr Interesse geweckt oder wollen Sie mehr erfahren? Abonnieren Sie unseren Newsletter »
Dittmann GartenBaumschule GbR
Kieler Chaussee 65 in 24214 Gettorf
Zur Anfahrtskarte »